Implantat-Systeme

Es gibt inzwischen eine große Zahl von Implantat-Anbietern. Heute sind sich alle auf dem Markt befindlichen Implantat-Systeme sehr ähnlich. Meist handelt es sich um Schrauben-Implantate, die aus Titan hergestellt sind. Titan ist ein Metall, das vom Körper gut angenommen wird und gegen das es keine bekannten Abstoßungsreaktionen gibt. Die Implantat-Oberfläche ist meistens vorbehandelt (sandgestrahlt / geätzt o.ä.) um ein optimales Anwachsen im Knochen zu gewährleisten.

Ein Implantat besteht normalerweise aus 2 Teilen: dem Teil, der im Knochen angewachsen ist und dem so genannten Aufbau, auf neudeutsch „Abutment“. Das ist der sichtbare Teil des Implantats. Auf dem Aufbau lässt sich der Zahn, der ersetzt wird, entweder zementieren, oder besser: kleben, oder aber auch festschrauben.
Mit den in meiner Praxis eingesetzten Implantat-Systemen habe ich bisher ausgezeichnete Erfolge erzielen können.

Wir arbeiten mit den Firmen Straumann/Schweiz und Camlog/USA. Beide sind Vollschrauben-Systeme, die sich nur im Design unterscheiden.
Die „Einheil-Quote“ liegt bei 99%.

Seit kurzer Zeit gibt es auch Vollkeramik-Implantate. Deren Haltbarkeit und Langzeitprognose ist aber noch nicht ausreichend bekannt, um eine sichere Empfehlung aussprechen zu können.